Was bringt die Piperin Wirkung? - 5 positive Effekte | SpicyGoddess 2020
Piperin - 5 positive Effekte von Piperin

Was bringt die Piperin Wirkung? – 5 positive Effekte

In aller Kürze:
Piperin, ein Alkaloid des schwarzen Pfeffers, ist weniger bekannt als der Wirkstoff Curcumin. Aber Piperin ist extrem wichtig für die Steigerung der Bioaktivität des Wirkstoffs. Auch über die medizinische Wirkung von Piperin ist wenig bekannt. Laut neuester Erkenntnisse eignet es sich aber sehr gut zur Linderung von Entzündungen. 

Piperin ist ein Alkaloid, das in schwarzem Pfeffer vorkommt. Es ist nicht so bekannt – und damit auch weniger erforscht als beispielsweise Curcumin, der bioaktive Wirkstoff der Kurkuma. Auch über die medizinische Wirkung von Piperin ist wenig bekannt.

Dabei verfügt der Wirkstoff über großartige Eigenschaften, die durchaus erwähnenswert sind.

1. Die Wirkung von Piperin steigert die Nährstoffaufnahme

Von allen Vorteilen, die Piperin bietet, ist die Steigerung der Nährstoffaufnahme im Körper die bedeutendste. Diese Fähigkeit, die auch als “Bio-Enhancement” bezeichnet wird, ermöglicht es dem Körper, mehr Nährstoffe aus der aufgenommenen Nahrung zu gewinnen. 1

Bei vielen Nahrungsmitteln, wie z. B. bei Kurkuma, kann der Körper nur einen Bruchteil der verzehrten Nährstoffe absorbieren. Durch die Kombination mit Piperin wird die Aufnahme dieser Stoffe jedoch wesentlich gesteigert. Das funktioniert auch mit anderen Nährstoffen, wie zum Beispiel Vitamin A, Vitamin C, Selen, Vitamin B6, Beta-Carotin.

1. Piperin regt den Stoffwechsel an und steigert die Fettverbrennung

Eine Möglichkeit, wie Piperin die Aufnahme von Nährstoffen verbessert, ist die Beschleunigung des Stoffwechsels durch eine Steigerung der Thermogenese. Dieser Prozess hilft dem Körper dabei Fettzellen zu verbrennen, indem er die Körpertemperatur erhöht. 2

Das bedeutet, dass Piperin dazu verwendet werden kann, um Menschen bei der Regulierung ihres Gewichts zu unterstützen.

Auch wenn die Auswirkungen dieser Fähigkeit im Allgemeinen gering sind, so kann sie – in Verbindung mit einem ganzheitlichen Plan zur Gewichtsabnahme – eine spürbare Wirkung entfalten.

3. Die Piperin Wirkung erhöht den Dopamin- und Serotoninspeigel

Möglicherweise wirkt sich Piperin auch positiv auf den Dopamin- und Serotoninspiegel im Körper aus. Der Wirkstoff arbeitet eng mit diesen Substanzen zusammen und erhöht deren Konzentration. Auf diese Weise trägt er eventuell dazu bei, dass die Betroffenen deutlich positivere Emotionen entwickeln. 3

4. Verbessert die Reaktion & Wirkung des Immunsystems

Ein schlecht funktionierendes Immunsystem reagiert manchmal zu stark, wenn der menschliche Körper angegriffen wird. Die Regulierung dieser überempfindlichen Reaktionsfähigkeit ist notwendig, um das Immunsystem unter Kontrolle zu halten. An dieser Stelle kommt Piperin ins Spiel.

Eine Studie aus dem Jahr 2010 deutet darauf hin, dass Piperin- durch eine Verlangsamung der Reaktionszeit der Lymphozyten – das Auftreten von Entzündungen verringert. So werden einige Reaktionen des Immunsystems abgeschwächt. 4

5. Die Piperin Wirkung verbessert das Gedächtnis

Wie bereits erwähnt, kann Piperine die Neurotransmission bestimmter Chemikalien verbessern. Zwei dieser Chemikalien – Serotonin und Beta-Endorphin – spielen dabei eine wichtige Rolle für das Gedächtnis. 5

Aufgrund des erhöhten Gehalts dieser Chemikalien im Körper ist die Verbesserung des Gedächtnisses insgesamt möglich. Viele Menschen streben dies – mit zunehmendem Alter – gezielt an.

Piperin gehört zu den sogenannten Alkaloiden. Auf den Körper und die Gesundheit hat es eine positive Wirkung. Richtig dosiert entfaltet Piperin seine volle Wirkung; falsch dosiert kann es auch zu Nebenwirkungen führen. 

Aber Vorsicht: Für Piperin gibt es keine festen RDA-Werte oder sonstige Empfehlungen zur richtigen Tagesdosis. Auch aus diesem Grund sollten schwangere Frauen und stillende Mütter – sowie Personen die unter einer Allergie leiden – zuerst einen Arzt konsultieren, bevor Sie mit der Einnahme von Piperin-haltigen Nahrungsergänzungsmitteln beginnen.

Play Video

Ist Piperin nur in schwarzem Pfeffer erhältlich?

Du kannst auch Nahrungsergänzungsmittel kaufen, die höher dosiert sind, was die natürliche Piperin Wirkung steigert. Am besten wird Piperin zusammen mit essentiellen Nährstoffen, wie Vitaminen, Mineralien und Aminosäuren eingenommen. Dadurch wird deren Absorption im Magen und Verdauungstrakt erheblich verbessert.

Das bedeutet, dass die Wirkung der Substanzen durch die Einnahme von Piperin extrem gesteigert wird.

Aber Vorsicht: Leider gibt es unter den Herstellern von Nahrungsergänzungsmitteln auch schwarze Schafe. Diese “strecken” ihre Produkte mit Füllstoffen wie Mehl, um ihren Gewinn zu vergrößern, manche verwenden dazu sogar hochgiftige Substanzen.

Gehe deswegen immer auf Nummer Sicher, wenn du ein Nahrungsergänzungsmittel kaufst und überprüfe die angebotene Ware genau! Stelle sicher, dass bei der Herstellung nur natürliche Zutaten verwendet werden. Synthetische Zusatzstoffe, sowie Bindemittel und Füllstoffe sind für die Gesundheit schädlich.

Quellenangabe

TextquellenAutor & Link
1Influence of Piperine on the Pharmacokinetics of Curcumin in Animals and Human Volunteers

Autoren: G Shoba, D Joy, T Joseph, M Majeed, R Rajendran, P S Srinivas

WEITER ZUR QUELLE ↵

2Effects of ingestion of a commercially available thermogenic dietary supplement on resting energy expenditure, mood state and cardiovascular measures

Autoren: Jordan Outlaw, Colin Wilborn, Abbie Smith, Stacie Urbina, Sara Hayward, Cliffa Foster, Shawn Wells, Rob Wildman, Lem Taylor

WEITER ZUR QUELLE ↵

3Antidepressant-like effects of piperine and its derivative, antiepilepsirine

Autoren: Song Li, Che Wang, Wei Li, Kazuo Koike, Tamatsu Nikaido, Min-Wei Wang

WEITER ZUR QUELLE ↵

4Inhibition of lipopolysaccharide-induced inflammatory responses by piperine

Autoren: Gi-Sang Bae, Min-Sun Kim, Won-Seok Jung, Sang-Wan Seo, Seung-Won Yun, Sung Gyu Kim, Rae-Kil Park, Eun-Cheol Kim, Ho-Joon Song, Sung-Joo Park

WEITER ZUR QUELLE ↵

5Serotonin and emotion, learning and memory

Autoren: Alfredo Meneses, Gustavo Liy-Salmeron

WEITER ZUR QUELLE ↵

Das könnte dich interessieren

Kurkuma bei rheumatoider Arthritis: Wie gut hilft es?

Kurkuma bei rheumatoider Arthritis: Wie gut hilft es?

07 September 2020 Know How

In der indischen Medizin wird Kurkuma schon seit Jahrhunderten aufgrund seiner heilenden Wirkung verwendet. Moderne Forschungen legen nun nahe, dass die Kurkuma auch bei rheumatoider Arthritis eine lindernde Wirkung erzielt.

Weiterlesen »

Quellenangabe

TextquellenAutor & Link
1Influence of Piperine on the Pharmacokinetics of Curcumin in Animals and Human Volunteers

Autoren: G Shoba, D Joy, T Joseph, M Majeed, R Rajendran, P S Srinivas

WEITER ZUR QUELLE ↵

2Effects of ingestion of a commercially available thermogenic dietary supplement on resting energy expenditure, mood state and cardiovascular measures

Autoren: Jordan Outlaw, Colin Wilborn, Abbie Smith, Stacie Urbina, Sara Hayward, Cliffa Foster, Shawn Wells, Rob Wildman, Lem Taylor

WEITER ZUR QUELLE ↵

3Antidepressant-like effects of piperine and its derivative, antiepilepsirine

Autoren: Song Li, Che Wang, Wei Li, Kazuo Koike, Tamatsu Nikaido, Min-Wei Wang

WEITER ZUR QUELLE ↵

4Inhibition of lipopolysaccharide-induced inflammatory responses by piperine

Autoren: Gi-Sang Bae, Min-Sun Kim, Won-Seok Jung, Sang-Wan Seo, Seung-Won Yun, Sung Gyu Kim, Rae-Kil Park, Eun-Cheol Kim, Ho-Joon Song, Sung-Joo Park

WEITER ZUR QUELLE ↵

5Serotonin and emotion, learning and memory

Autoren: Alfredo Meneses, Gustavo Liy-Salmeron

WEITER ZUR QUELLE ↵

Beitrag Teilen

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden.

Scroll to Top